sdbn Global Connect

Intralogistik meets Innovation

Mit sdbn global connect lassen sich neue Nutzer erstmals über QR-Codes, SMS oder E-Mails in ein bestehendes System integrieren und somit in die alltäglichen Arbeitsabläufe der Intralogistik, Kommunikationsabläufe und Entscheidungsfindungen einbinden, ohne dabei das Unternehmensnetzwerk nach außen zu öffnen. Teilnehmer entscheiden selbst, ob sie sich anonym an einer Unterhaltung beteiligen oder ein Kundenkonto anlegen, in dem sie ihre präferierte Sprache hinterlegen können und Nachrichten ohne erneute Einladung per QR-Code oder Ähnliches erhalten. Direkt nach der Integration stehen allen Nutzern und involvierten Systemen sofort die nötigen Einflussmöglichkeiten und Entscheidungsoptionen zur Verfügung. Die Kommunikation verläuft über zentrale Server und liefert den integrierten Umgebungen unter anderem aussagekräftige Informationen bezüglich des Empfangs einer Nachricht. Mitteilungen und Entscheidungen liegen somit simultan vor. Unter allen Teilnehmern erfolgt der Nachrichtenaustausch mit eindeutigen Zuständigkeitszuweisungen und Statusmeldungen in Echtzeit und ohne Sprachbarrieren. So schließt sdbn global connect die Lücke zwischen menschlicher Interaktion sowie der Systemkommunikation und liefert die Grundlage für eine effiziente Intralogistik nach modernen Standards, die sich problemlos in bestehende Softwarelösungen der Branche eingliedert. Dabei ersetzt oder ergänzt der Handyclient andere Endgeräte wie Pager oder Tablets. Der Fokus liegt auf der Einbindung Ihrer Mitarbeiter in die betrieblichen Prozesse und Aufgabenverteilungen. In Kombination mit unserer Software Traffic Management & Control (TMC) entfaltet der Handyclient sein volles Potenzial und sichert die Funktionen, die über TMC zur Verfügung stehen.

Global Connect Prozessdiagramm

Prozessabsicherung 4.0

Entscheidend für die Kommunikation mit mehreren Teilnehmern oder Gruppen ist die Nachvollziehbarkeit zu bearbeitender Aktionen. Welche Schritte sind noch offen? Wer ist zuständig? Effizienz ergibt sich erst durch ein eindeutiges Aufgabenmanagement mit klaren Zuständigkeitszuweisungen und Statusabbildungen von Teil- oder Gesamtprozessen. Indem Nutzer von sdbn global connect bereits erfolgte Antworten einsehen können sowie bearbeitete Aufgaben aus der Taskliste verschwinden, verschafft der Messenger allen Beteiligten einen transparenten Überblick über ausstehende Prozesse. Bei Ausbleiben einer Teilhandlung, beispielsweise wenn der Arbeitsschritt nach einer gewissen Zeit noch nicht bearbeitet wurde, weist das System entsprechende Maßnahmen an – etwa durch regelmäßige Erinnerung an den offenen Task oder das Weiterleiten an einen Vorgesetzten. Indem sich Entscheidungen und Aktivitäten in Echtzeit und ortsunabhängig abrufen lassen, unterstützt der Handyclient eine nachhaltige Prozessabsicherung. Sämtliche Funktionen sowie die Kommunikation laufen über einen Server, sodass die Anwender nicht auf eine individuelle App zurückgreifen müssen. Mit unserem innovativen Client erhalten alle Prozessteilnehmer Aussagen zum Empfang, zur Anzeige und zur Wahrnehmung einer Mitteilung. Mit sdbn global connect schaffen wir eine solide Grundlage für die neuen Arbeitsansprüche, die mit der Digitalisierung einhergehen.

Mögliche Störfaktoren umgehen

Probleme wie die Synchronisation zwischen Zeitzonen und die Erreichbarkeit der Teilnehmer existieren technisch nicht. Ein zusätzliches Risiko für Qualitätsverluste in Prozessen und Entscheidungsfindungen bildet die Komplexität von Übersetzungen der Aussagen innerhalb einer Kommunikation. Ein systematischer, automatisierter Umgang mit Antworten erfordert eine Abbildung der möglichen Reaktionen auf alle anzunehmenden Szenarien. Bis heute konnte bezüglich Textnachrichten keine zufriedenstellende Lösung gefunden werden, die die abweichenden Systeme gleichermaßen und ohne Reibungsverluste berücksichtigt. Da Nachrichten und Antworten mit sdbn global connect als gesicherte und eindeutig definierte Textbausteine in allen relevanten Teilnehmersprachen in der verwendeten Software hinterlegt sind und vom Handyclient aufeinander abgestimmt werden, entfallen sprachliche Hürden.

Nutzen für die Intralogistik

Unser Handyclient beantwortet essenzielle Fragen zur Nutzung des Messaging-Ansatzes für teil- oder vollständig automatisierte Prozesse und zur Einbindung des Smartphones in komplexe Betriebsabläufe. Indem der Handyclient die Lücke zwischen menschlicher Interaktion und der Systemkommunikation schließt, lassen sich die Wege der Prozessbearbeitung verkürzen und technische Hürden überwinden. Die Folge: schnellere und transparente Abläufe. Effizienzsteigerung und eine verbesserte Nutzung von Ressourcen bilden Vorteile, die Unternehmen bei dem durchweg hohen Auftragspensum und stetig lastenden Konkurrenz- und Zeitdruck den entscheidenden Marktvorteil sichern können. Arbeitsabläufe gewinnen durch den Messaging-Ansatz an Qualität und gewährleisten einen reibungslosen Übergang beispielsweise von der Intralogistik zum nachgelagerten Transport. Gleichzeitig schaffen Unternehmen mit der Nutzung des Handyclients eine solide und flexibel erweiterbare Grundlage zur Bewältigung der mit der Digitalisierung einhergehenden Herausforderungen an die Intralogistik. Denn: Im Zuge des digitalen Wandels steigt die Menge zu verarbeitender Daten und auch deren Komplexität nimmt erheblich zu. Wollen Betriebe mit der Konkurrenz mithalten, sind sie zu Handlungen gezwungen, die Prozesse transparenter und effizienter gestalten sowie Ressourcen gezielt und sparsam einsetzen. Unser sdbn global connect unterstützt Sie bei der Koordination aller internen und externen Betriebsabläufe auf dem Werksgelände sowie darüber hinaus und schafft eine aktive Arbeitsatmosphäre, die individuelle wie allgemeine Herausforderungen der Intralogistik stemmt und zu ihrer Optimierung beiträgt.